Erfolgreiche Gestaltung eines Praktikums für Jugendliche mit sonderpädagogischem Förderbedarf

„An den Integrierten Sekundarschulen führen alle Schülerinnen und Schüler mindestens ein dreiwöchiges Praktikum durch. An Gymnasien wird in der Klassenstufe 9 oder 10 ein mindestens zweiwöchiges Praktikum für möglichst alle Schülerinnen und Schüler durchgeführt.“ (Landeskonzept BSO, S.22)

Schülerinnen und Schüler mit den sonderpädagogischen Förderschwerpunkten „Lernen“ und „Sozial-emotionale Entwicklung“ sind damit häufig überfordert. Oftmals kommt es zu Misserfolgen oder Abbrüchen. Wie kann eine gelungene Unterstützung für diese Schülerinnen und Schüler gestaltet werden?

Die Fortbildung gibt einen kurzen Überblick zu Ausgangssituationen und besonderem Bedarf für Schülerinnen und Schüler mit sonderpädagogischen Förderschwerpunkt „Lernen“ und „Sozial-emotionale Entwicklung“. Im fachlichen Austausch werden Ziele für diese Schülerinnen und Schüler bezüglich des Praktikums formuliert. Praxisnahe Materialien für die drei Phasen des Praktikums (Vorbereitung, Durchführung, Auswertung) werden vorgestellt und diskutiert. Informationsmaterialien zum Mitnehmen stehen zur Verfügung.

Zielgruppe: Lehrkräfte und schulische Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Sekundarstufen I und II

Anmeldung: Die Anzahl der Teilnehmerinnen und Teilnehmer ist begrenzt. Mindestanzahl 10 Personen. Eine Teilnahme ist ausschließlich über Online-Anmeldung möglich. Eine verbindliche Zusage/Absage erhalten Sie ca. 1 Woche vor der Veranstaltung.

Anmeldeschluss: Mittwoch, 11. April 2018


Lade Karte ...

Datum/Zeit
18.04.2018
14:00 - 16:00 Uhr

Veranstaltungsort
Comenius-Schule