MINT Nachwuchsbarometer 2017


Foto: Cover der Broschüre

Das MINT Nachwuchsbarometer 2017 stellt unter anderem fest, dass Deutschland bei MINT als Berufswunsch hinterher hinkt. Hierzulande können sich nur 15 Prozent der Schülerinnen und Schüler einen naturwissenschaftlich orientierten Beruf vorstellen. Damit zählt Deutschland im weltweiten OECD-Vergleich von über 60 Ländern zu den Schlusslichtern. Spitzenreiter wie Großbritannien mit 29 Prozent oder die Vereinigten Staaten mit 38 Prozent machen vor, wie man junge Menschen für MINT begeistern kann. Das MINT Nachwuchsbarometer ist ein bundesweiter Trendreport. Die Studie erfasst das Interesse an Naturwissenschaften und Technik bei Kindern und Jugendlichen und untersucht Motive und Faktoren, die die Studien- und Berufswahl beeinflussen. Weitere Ergebnisse in der Kurzversion und der Vollversion.