Schülerwettbewerb Jugend testet


Foto: Ausschnitt des Screenshots der Webseite

Jugendliche testen selbst ausgesuchte Produkte und Dienstleistungen. Gesucht sind eine kreative Idee, ein gutes Testverfahren und eine interessante Präsentation der Ergebnisse. Der Wettbewerb Jugend testet richtet sich an Schülerinnen und Schüler in Deutschland, die zwischen 12 und 19 Jahren alt sind. Registrierung noch bis zum 30. November 2019 möglich.

Wettbewerb von PLuS startet in neue Runde

Der Berliner Förderverein “Praktisches Lernen und Schule e.V.” (PLuS e.V.) zeichnet Projekte aus, die den Lebensbezug des schulischen Lernens stärken. Das Motto des jährlich stattfindenden Wettbewerbs: “Verstehen fängt mit Selbermachen an.” Im Vordergrund steht dabei das eigenständige Handeln der Schülerinnen und Schüler: Ideen haben, planen, organisieren, vorbereiten, bauen, Leute befragen, die Umgebung erkunden, Theaterstücke schreiben, inszenieren und aufführen, einen Gegenstand erforschen, einander helfen, miteinander Zusammenhänge und Hintergründe erkennen und Neues schaffen. Mitmachen können alle Berliner Grundschulen und weiterführende allgemeinbildende Schulen.

ICILS Studie 2018 erschienen


Foto: Cover der ICILS Studie 2018

Mit der International Computer and Information Literacy Study 2018 (ICILS) werden nach ICILS 2013 zum zweiten Mal die computer- und informationsbezogenen Kompetenzen von Achtklässlerinnen und Achtklässlern in Deutschland im internationalen Vergleich untersucht. Deutschland landet erneut im Mittelfeld. So besucht z.B. nur ein Viertel der Schülerinnen und Schüler in Deutschland eine Schule, in dem Lehrkräfte wie Schüler Zugang zu WLAN haben, international sind das 64 Prozent, in Dänemark 100 Prozent. Auch die Computerausstattung ist in Deutschland nicht optimal: auf einen von der Schule gestellten Computer kommen im Schnitt zehn Schüler pro Klassenraum. Frau Eickelmann, die Leiterin des deutschen Teil der ICILS Studie, befürchtet angesichts der Ergebnisse, dass ein beachtlicher Teil der Jugendlichen auf dem Weg ins digitale Zeitalter weitgehend abgehängt wird.

Boys’Day 2020

Der nächste Boys’Day in Berlin findet am 26. März 2020 statt. Das Buchungsradar ist geöffnet. Die Anmeldungen der Schüler sind willkommen. In Brandenburg findet ebenfalls am 26. März 2020 der Zukunftstag statt.

Girls’Day 2020

Start frei für das 20. Girls’Day Jahr. Das Buchungsradar ist geöffnet. Die Anmeldungen der Schülerinnen sind willkommen unter www.girls-day.de. Der Girls’Day findet 2020 am 26. März statt. In Brandenburg findet analog der Zukunftstag statt.

5. SCHULEWIRTSCHAFT Newsletter 2019 online

Die fünfte Ausgabe des SCHULEWIRTSCHAFT Newsletters 2019 ist online. Dieses Mal u.a. mit einem Bericht vom 5. bundesweiten Netzwerktag des Berufswahl-SIEGELs, Terminankündigungen und vielem mehr.

Welche Fähigkeiten werden in Zukunft benötigt?


Foto: Cover des “Hochschul-Bildungs-Reports 2020” Jahresbericht 2019

Der Hochschul-Bildungs-Report ist die zentrale Publikation der Bildungsinitiative “Zukunft machen”. Darin analysieren der Stifterverband und McKinsey jährlich auf sechs Handlungsfeldern die deutsche Hochschulbildung. In der Ausgabe von 2019 haben der Stifterverband und McKinsey u.a. untersucht, welche Fähigkeiten und Kompetenzen in absehbarer Zukunft konkret an Bedeutung gewinnen. Im Ergebnis stehen 18 Zukunftskompetenzen – sogenannte Future Skills – die sich in drei Kategorien einordnen lassen: Digitale Schlüsselqualifikationen, nichtdigitale Schlüsselqualifikationen und technologische Fähigkeiten.

MINT Nachwuchsbarometer 2019


Foto: Cover des MINT Nachwuchsbaromter 2019

Ob digitale Transformation, Klimawandel oder Energiewende: Für eine mündige und aktive Teilhabe und Mitgestaltung der Zukunft sind Kenntnisse in Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik zentral. Das MINT Nachwuchsbarometer 2019 von acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und Körber-Stiftung zeigt, an welchen Stellen im Bildungsverlauf man ansetzen kann, um die Kompetenzen und Interessen von Kindern und Jugendlichen in MINT zu stärken und mehr junge Menschen für MINT-Themen und -Berufe zu gewinnen. weiterlesen »

Eltern auf Tour – Unternehmen laden ein


Foto: Grafik www.nrav.de

Das Netzwerk Regionale Ausbildungsverbünde Berlin (NRAV) lädt wieder ein: am Donnerstag, 24. Oktober 2019, von 15:00 – 19:00 Uhr können interessierte Eltern, mit oder ohne ihre Kinder (Schülerinnen und Schüler der Sek. I), ausbildende Unternehmen kennenlernen und sich über die vielfältigen Möglichkeiten der dualen Ausbildung informieren. Hierfür starten sieben Busse in unterschiedliche Berliner Bezirke zu verschiedenen Unternehmen. Mit dem Angebot möchte das Netzwerk Regionale Ausbildungsverbünde Berlin dazu beitragen, dass Eltern die Berufswahlentscheidung ihrer Kinder praxis- und realitätsnah unterstützen können. Das Angebot ist kostenlos. Zur Anmeldung.

Schnupperstudium in den Herbstferien


Foto: Logo der Technischen Hochschule Wildau

In der Schnupperstudium-Woche können sich interessierte Schülerinnen und Schüler vom 07.-11.10.2019 bzw. vom 14.-18.10.2019 über das Studienangebot der TH Wildau informieren. Es wird eine Eröffnungsveranstaltung am Montag geben, nach der dann direkt ausgewählte Vorlesungen für Erstsemester-Studierende besucht werden können. Über die ganze Woche gibt es verschiedene Vorlesungen aus den beiden Fachbereichen (INW: Ingenieur- und Naturwissenschaften; WIR: Wirtschaft, Informatik, Recht). Zudem werden Zusatzangebote angeboten, wie z.B. Kurz-Workshops zum Studieren (Study Skill Kurse), Wissenstests, Einführung in die Bibliothek, Vorstellung des Hochschulsports, Praxis-Workshops der NaWiTex-Schülerlabore („Biologie trifft Technik“, EcoLab, PhysTecLab und RoboticLab) etc. Am Freitag gibt es nachmittags dann jeweils eine Abschlussfeier. Weitere Informationen sowie Anmeldung.

Ältere Beiträge »