-->

Empfehlungspapier: Attraktivität der beruflichen MINT-Bildung stärken


Foto: © Markus Spiske, Unsplash

4. August 2021: Durch die Digitalisierung werden auch zukünftig viele MINT-Arbeitskräfte gebraucht. Dabei geht es nicht nur um Fachkräfte mit akademischen Abschlüssen, sondern vor allem um beruflich qualifizierte Fachkräfte, Techniker und Meister. Es gilt daher, die MINT-Bildung im schulischen Fächerkanon zu stärken, mehr Schülerinnen und Schüler im Rahmen der beruflichen Orientierung für technische und Informatikberufe zu begeistern und stärker für die duale Ausbildung in MINT-Berufen zu werben.

In der heute veröffentlichten 9. Empfehlung “Attraktivität der beruflichen MINT-Bildung stärken” des Nationalen MINT Forums haben die Autoren sich auf die Gewinnung von jungen Menschen für einen dualen MINT-Ausbildungsberuf fokussiert und in sechs Empfehlungen erarbeitet, welche Maßnahmen dafür notwendig sind.

Die Publikation steht ab sofort auf der Homepage des Nationalen MINT Forums zum Download bereit.