Empfehlungspapier: Attraktivität der beruflichen MINT-Bildung stärken


Foto: © Markus Spiske, Unsplash

4. August 2021: Durch die Digitalisierung werden auch zukünftig viele MINT-Arbeitskräfte gebraucht. Dabei geht es nicht nur um Fachkräfte mit akademischen Abschlüssen, sondern vor allem um beruflich qualifizierte Fachkräfte, Techniker und Meister. Es gilt daher, die MINT-Bildung im schulischen Fächerkanon zu stärken, mehr Schülerinnen und Schüler im Rahmen der beruflichen Orientierung für technische und Informatikberufe zu begeistern und stärker für die duale Ausbildung in MINT-Berufen zu werben.

In der heute veröffentlichten 9. Empfehlung “Attraktivität der beruflichen MINT-Bildung stärken” des Nationalen MINT Forums haben die Autoren sich auf die Gewinnung von jungen Menschen für einen dualen MINT-Ausbildungsberuf fokussiert und in sechs Empfehlungen erarbeitet, welche Maßnahmen dafür notwendig sind.

Die Publikation steht ab sofort auf der Homepage des Nationalen MINT Forums zum Download bereit.

Sommer der Berufsausbildung: Betriebe stellen Ausbildung & Studium vor


Foto: © Dylan Ferreira, Unsplash

VERANSTALTUNGSHINWEIS: Ein Blick über die Landesgrenzen von Berlin und Brandenburg hinaus führt zu vier weiteren Webinaren, die BDA und SCHULEWIRTSCHAFT im Rahmen des „Sommers der Berufsausbildung“ anbieten – diesmal im Fokus Ausbildungsberufe und duale Studiengänge.

In den Webinaren haben Sie die Möglichkeit, Ihre Fragen rund um Berufsorientierung und Berufsausbildung zu stellen und Antworten aus erster Hand zu bekommen. Zielgruppen sind Schülerinnen und Schüler, Eltern, Lehrkräfte, Beratungsfachkräfte und andere Interessierte. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, Sie nehmen einfach über die Links teil.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Ausbildungswissen kompakt: Verbundausbildung


Foto: © Florian Freund, SCHULEWIRTSCHAFT Deutschland

2. August 2021: Wenn Ausbildungsplatzbewerber*innen hören, dass ihre Ausbildung als Verbundausbildung durchgeführt wird, klingt das erstmal kompliziert. Dabei ist die Verbundausbildung keine neue Ausbildungsform, sondern wird schon seit vielen Jahren erfolgreich durchgeführt.

Grundsätzlich bedeutet es für die Auszubildenden, dass nicht alle Inhalte der Ausbildung im eigentlichen Ausbildungsbetrieb vermittelt werden, sondern einzelne Ausbildungsabschnitte in Partnerbetrieben oder Bildungseinrichtungen absolviert werden. Die Betriebe kooperieren also bei der Ausbildung mit Partnern, um die neuen Fachkräfte umfassend und qualitativ hochwertig auszubilden. So ist beispielsweise in kaufmännischen Ausbildungsordnungen das Rechnungswesen in gewissem Umfang enthalten. Viele Unternehmen betreiben jedoch nur eine vorbereitende Buchführung. Damit die Auszubildenden das Basiswissen der Buchhaltung und ebenso Lohnbuchhaltung vermittelt bekommen, gehen sie in Verbünde zu Steuerberatern, Lohnbüros oder in größere Unternehmen mit eigener Finanzabteilung.

Die Ausbildung im Verbund kann in vier unterschiedlichen Formen organisiert werden: als Ausbildung in einem Leitbetrieb mit Partnerbetrieb(en), Auftragsausbildung, Ausbildungskonsortium oder als Ausbildung mit einem Ausbildungsverein. 

Wer kann mehr erfahren möchte: Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) hat einen Flyer veröffentlicht “Gemeinsam mit Partnern ausbilden: Vier Modelle der Verbundausbildung”, der einen Überblick über die vier Formen der Verbundausbildung und ihre Vorteile für Betriebe und Auszubildende gibt. 

Berufliche Orientierung: Klischeefrei durch die Grundschule


Foto: © Florian Freund, SCHULEWIRTSCHAFT Deutschland

29. Juli 2021: Bereits Grundschüler*innen verbinden viele Berufe mit einem bestimmten Geschlecht. Hier setzt das Methodenset „Klischeefrei durch die Grundschule“ der Initiative Klischeefrei an. Das Set umfasst Methoden für die pädagogische Arbeit mit Kindern, Anleitungen zur Sensibilisierung und Selbstreflexion im Kollegium sowie zur Einbindung von Eltern. Zudem enthält es zwei Lesebücher für Anfängerinnen und -anfänger bzw. Fortgeschrittene. Weitere Informationen zum Methodenset und zur kostenlosen Bestellung finden Sie hier.

NATürlich Studium! – Schülerinnen treffen Naturwissenschaftlerinnen


Foto: © Brooke Cagle, Unsplash

28. Juli 2021: „NATürlich Studium! – Schülerinnen treffen Naturwissenschaftlerinnen“ ist eine kostenfreie Seminarreihe der Freien Universität Berlin. Die Teilnehmerinnen hören Vorträge von Wissenschaftlerinnen, diskutieren mit Forscherinnen und befragen Studentinnen zu den einzelnen Studienrichtungen befragen.

Die Teilnehmerinnen sollten mindestens in die 10. Klasse gehen und sich dafür interessieren, welche beruflichen Möglichkeiten nach einem naturwissenschaftlichen Studium (Biologie, Chemie oder Pharmazie) zu erwarten sind.

Im Schuljahr 2021/22 beginnt die Seminarreihe mit einer Auftaktveranstaltung am 19. August 2021 von 17:00-19:00 Uhr. Es folgen sechs weitere Termine, die Veranstaltungen finden alle online statt. Für die Teilnahme kann man sich hier anmelden.

Lehramt Chemie – (d)eine Entscheidung


Foto: © Florian Freund, SCHULEWIRTSCHAFT Deutschland

27. Juli 2021: In der Broschüre “Lehramt Chemie – (d)eine Entscheidung” finden interessierte Schülerinnen und Schüler umfassende Informationen rund um die unterschiedlichen Lehramtsstudiengänge im chemischen Bereich. Zudem werden weitere Wege in den Lehrberuf einzusteigen und alternative Jobmöglichkeiten mit einem abgeschlossenen Lehramtsstudium aufgezeigt. 

Herausgegeben wurde die Broschüre vom Fonds der Chemischen Industrie und steht als Download bereit.

Lab2Venture goes green – nachhaltiges Unternehmertum macht Schule


Foto: © Florian Freund, SCHULEWIRTSCHAFT Deutschland

26. Juli 2021: Bei Lab2Venture goes green erhalten Berliner und Brandenburger Jugendliche der 8. bis 12. Klasse reale Projektaufträge von Startups, KMUs sowie Forschungs- und Bildungseinrichtungen. Ziel ist es systemische Nachhaltigkeitszusammenhänge mit Schüler*innen zu erarbeiten. Darüber hinaus möchte das Projekt den Forschergeist der Jugendlichen wecken, um innovative Ideen zur Lösung gesellschaftlicher Aufgaben anzustoßen sowie Impulse für eine grüne Berufsorientierung zu geben. 

Im kommenden Schuljahr wird Lab2Venture vom Masterplan Industriestadt Berlin gefördert. Wenn Sie sich für eine Teilnahme interessieren (als Auftraggeber oder als Schule), dann melden Sie sich bitte per E-Mail bei der Koordinatorin Marion Immel (marion.immel@fu-berlin.de).

Brandenburg will dich! – Bustour


Foto: © Florian Freund, SCHULEWIRTSCHAFT Deutschland

VERANSTALTUNGSHINWEIS: Vom 2.-6. August 2021 können sich Jugendliche an zehn Standorten in Brandenburg – Neuruppin, Rathenow, Schwedt/Oder, Eberswalde, Eisenhüttenstadt, Königs Wusterhausen, Cottbus, Finsterwalde, Ludwigsfelde, Brandenburg an der Havel – im Rahmen der Brandenburg will dich! Bustour über Ausbildungsmöglichkeiten in der Region informieren, mit Ansprechpartner*innen Fragen klären und sich mit ihnen über ihre Zukunftspläne austauschen.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich – die Standorte und Zeiten sind hier zu finden. 

Start Your Digital Future – Dein digitales Ideenlabor


Foto: © Brooke Cagle, Unsplash

20. Juli 2021: Am 18. September 2021 startet das halbjährliche Förderprogramm Start Your Digital Future – Dein digitales Ideenlabor. Dabei werden Schülerinnen und Schüler, Auszubildende und Studierende zwischen 16 und 20 Jahren aus Berlin und Umgebung bei der Umsetzung eigener digitaler Projektideen unterstützt – begleitet von Coaches aus der Digitalwirtschaft. Neben der Projektarbeit, bei der die Teilnehmenden in inspirierenden LabLocations aktive Einblicke in moderne Arbeitswelten und -methoden erhalten, wird ein attraktives und interessenorientiertes Begleitprogramm zu Themen wie Coding, App-Building, Design Thinking und New Work angeboten.

Weitere Informationen sind online bei der Stiftung der Deutschen Wirtschaft oder in dieser Übersicht zu finden. Anmeldungen sind bis zum 29. August 2021 möglich.

3. SCHULEWIRTSCHAFT-Newsletter 2021

 

 

 

20. Juli 2021: Die dritte Ausgabe des SCHULEWIRTSCHAFT Newsletters 2021 ist online. Dieses Mal u.a. mit dem Hinweis, dass die Videos der Fachtagung “Eltern ins Boot holen” jetzt online zu finden sind, Infos zur Sieger-Schülerfirma des diesjährigen digitalen JUNIOR-Bundeswettbewerbs und Veranstaltungshinweisen.

Older posts »