Ausbildung 2022: Karriere als Mensch


Foto: © CDC, Unsplash

27. Juni 2022: Nach der dreijährigen Ausbildung zur “Pflegefachfrau” bzw. “Pflegefachmann” ist man befähigt, Menschen aller Altersstufen in allen Versorgungsbereichen zu pflegen.

In der beruflichen Pflegeausbildung wechseln sich Unterricht und Praxis ab. Die praktische Ausbildung erfolgt bei einer Ausbildungseinrichtung (mit dem der oder die Auszubildende den Ausbildungsvertrag geschlossen hat) und weiteren Einrichtungen aus den unterschiedlichen Pflegebereichen, also im Krankenhaus, in Pflegeeinrichtungen, bei ambulanten Pflegediensten sowie in der psychiatrischen Pflege und in der Versorgung von Kindern und Jugendlichen.

Weitere Infos findet man unter pflegeausbildung.net, für Berlin (auch mit Stellenportalen) unter Pflege deine Zukunft und für Brandenburg (ebenfalls mit Stellenangeboten) im Ausbildungsportal Pflege.

O ja! – Orientierungsjahr Ausbildung Studium


Foto: © Handwerkskammer Berlin/HTW Berlin

24. Juni 2022: Welcher Beruf passt zu mir? Worin bin ich gut? Wo habe ich die besten Zukunftschancen? Mache ich eine Ausbildung, ein Studium oder beides parallel? Stellen Sie sich diese oder ähnliche Fragen? Dann sind Sie im O ja! Orientierungsjahr Ausbildung Studium genau richtig. Ein Jahr lang können Sie  Ausbildungsberufe und Studiengänge in den Feldern Energie, Technik, Umwelt und Digitalisierung ausprobieren, Fachwissen erwerben und erste praktische Erfahrungen in Unternehmen sammeln. Erstmals können Teilnehmer*innen auch zum Oktober 2022 einsteigen und eine Bewerbung dafür ist noch bis zum 15.07.2022 möglich. Infoveranstaltungen zu O ja! finden am 29. Juni und 7. Juli 2022 statt. Alles Weitere dazu finden Sie hier.

Ausbildung 2022: Mach dein Leben bunt


Foto: © Bank Phrom, Unsplash

24. Juni 2022: Ohne Gedrucktes wäre unser Alltag weniger bunt, ob Zeitschriften, Plakate, Fotobücher, Werbeflyer, Broschüren, Bücher, Kosmetikartikel, Eintrittskarten, Verpackungen, T-Shirts, Schilder, Kugelschreiber, Schuhkartons – alles wird be- oder gedruckt.

Die Berufe in der Druck- und Medienindustrie versprechen viel Abwechslung. Entsprechend der Kundenaufträge heißt es Layouts zu erstellen, Daten zu verarbeiten, Materialien auszuwählen, Produktionsverfahren mit Kunden zu besprechen oder hochleistungsfähige Maschinen zu steuern. Auf dem Branchenportal www.druckindustrie.de der Druck- und Medienverbände sind alle Berufsbilder der Druck- und Medienindustrie zu finden: Mediengestalter/in Digital und Print, Medientechnologe/-technologin Druck, Medientechnologe/-technologin Siebdruck, Medientechnologe/-technologin Druckverarbeitung, Buchbinder/in und Packmitteltechnologe/-technologin.

Für alle Fragen rund um die Ausbildung steht der Verband Druck & Medien NordOst e. V. gern zur Verfügung. Freie Ausbildungsplätze sind u.a. auf ausbildung.berlin, auf dem Fachkräfteportal Brandenburg und in der Jobbörse der Bundesagentur für Arbeit zu finden.

Ausbildungsordnung modernisiert: Kaufleute für Versicherungen und Finanzanlagen


Foto: © Scott Graham, Unsplash

23. Juni 2022: Ein Autounfall, ein Wohnungseinbruch oder eine Vermögensanlage – in all diesen Fällen sind Kaufleute für Versicherungen und Finanzanlagen gefragt. Dabei hat sich die stark beratungs- und vertriebsorientierte Branche in den vergangenen Jahren dynamisch weiterentwickelt. Zum einen gibt es neue, über vielfältige digitale Kanäle verfüg­bare Geschäftsmodelle, zum anderen nimmt eine ganzheitliche, auf den Kunden beziehungsweise die Kundin zugeschnittene kompetente individuelle Beratung und Betreuung zur Absicherung unterschiedlichster Lebenssituationen eine immer größere Rolle ein.

Um für die neuen Anforderungen gewappnet zu sein, wurde die Ausbildungsordnung zum Kaufmann/zur Kauffrau für Ver­sicherungen und Finanzanlagen überarbeitet. Sie tritt am 1. August 2022 in Kraft. Zur breiten Kernqualifikation, zu der vor allem digitale Kompetenzen, moderne Arbeits- und Projektmethoden sowie ganzheitliche und nachhaltige Beratung gehören, kommen die “Kundenbedarfsfelder” hinzu, entlang derer die zu vermittelnden Kompetenzen aufgebaut werden. Hierzu zählen zum Beispiel die Absicherung von Wohnen und Wohneigentum, von Berufsausübung und Freizeitgestaltung, von Mobilität und Reisen, von Krankheit und Pflege sowie die Förderung der Gesundheit. Weitere Informationen zur modernisierten Ausbildungsordnung finden Sie hier.

Ausbildung 2022: Tolle Chancen im modernen Maschinenbau


Foto: © ThisisEngineering RAEng, Unsplash

23. Juni 2022: Ob Mathegenie, Organisationstalent oder handwerklich geschickt: Im Maschinen- und Anlagenbau sind die vielfältigsten Fähigkeiten und Typen gefragt. Und genau das macht die Branche und ihre Berufsfelder so spannend! Die Unternehmen in Berlin und Brandenburg bieten dem Fachkräftenachwuchs vom ersten Tag an eine Top-Ausbildung mit einer attraktiven Vergütung und nach dem Abschluss beste Jobchancen. Und wer dann am Ball bleibt, hat alle Chancen, sich weiterzuentwickeln – ob im Meisterlehrgang, Technikerlehrgang oder Studium.

Auf dem Portal TALENTMASCHINE.de können LehrerInnen, Eltern und SchülerInnen die vielen spannenden Berufsfelder entdecken, sich in Video-Clips ein authentisches Bild vom Ausbildungsalltag machen und nach freien Stellen suchen. Also: nicht zögern – jetzt informieren und die Karriere im Maschinen- und Anlagenbau starten. Der VDMA-Landesverband Ost steht für Fragen rund um die Ausbildung gern zur Verfügung.

Ausbildung 2022: Krisensichere Ausbildung im Umwelthandwerk


Foto: © Zentralverband SHK

22. Juni 2022: Die umweltfreundlichste Energie ist die, die gar nicht verbraucht wird. Deshalb bildet die Energieeffizienz eine zentrale Säule der Energiewende. Nur, um nichts verbrauchen zu können, muss investiert werden in Gebäudetechnik. Und dafür braucht es Menschen, die es umsetzen. Dem SHK-Handwerk fällt eine Schlüsselrolle bei der Umsetzung der Energiewende zu, denn Fachhandwerker*innen für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik (SHK) bauen moderne energiesparende und kostenentlastende Energie- und Gebäudetechnik ein, beraten Verbraucher nutzer- und gebäudeabhängig, energieträgerneutral und technologieoffen zu Energieverwendung und Umwelttechnologien. Wie kaum ein Handwerk steht SHK für die Themen Steigerung der Energieeffizienz und Klimaschutz. Der Ausbildungsberuf hierfür ist Anlagenmechaniker*in SHK. Continue Reading »

Ausbildung 2022: Für Sicherheit sorgen


Foto: © Flex Point Security, Unsplash

21. Juni 2022: Wer eine duale Ausbildung in der Sicherheitsbranche beginnen möchte, kann zwischen zwei Ausbildungsberufen wählen:

  • Als Fachkraft für Schutz und Sicherheit arbeitet man überall dort, wo große Menschenmengen aufeinandertreffen, Einzelpersonen in Gefahr sein könnten oder Wertgegenstände geschützt werden müssen. In der dreijährigen Ausbildung lernt man, Gefährdungspotenziale einzuschätzen und den Schutz von Anlagen und Objekten, Personenschutz sowie die Sicherheit bei Großveranstaltungen zu gewährleisten.

  • Auch die Servicekraft für Schutz- und Sicherheit führt präventive Maßnahmen durch, um Personen, Objekte, Anlagen und Werte zu schützen sowie Gefahren abzuwehren. Nach erfolgreicher zweijähriger Ausbildung zur Servicekraft besteht die Möglichkeit, die Ausbildung um ein weiteres Jahr zu verlängern, um dann den Abschluss zur Fachkraft abzulegen.

Weitere Infos zu den Ausbildungsberufen sind hier zu finden. Der Bundesverband der Sicherheitswirtschaft (BDSW) steht für Fragen gern zur Verfügung. Freie Ausbildungsplätze findet man u.a. auf ausbildung.berlin, auf dem Fachkräfteportal Brandenburg und in der Jobbörse der Bundesagentur für Arbeit.

JUNIOR Bundeswettbewerb


Foto: © Hugo Ruiz, Unsplash

20. Juni 2022: Morgen ist Daumendrücken für die Teilnehmer*innen aus Berlin und Brandenburg beim JUNIOR Bundeswettbewerb angesagt, immerhin geht es darum, die beste Schülerfirma Deutschlands 2022 zu küren. Für Berlin tritt Scoopaper mit Schreibprodukten aus geschöpftem Altpapier an. Brandenburg ist vertreten durch ZweiWegGlas aus Potsdam, die mit nachhaltigen elektrischen Deckenleuchten und Petroleumlampen aus Altglas und Restholz punkten möchten.

Ausbildung 2022: Die Berufe im E-Handwerk


Foto: © Florian Freund, SCHULEWIRTSCHAFT Deutschland

20. Juni 2022: Wer sich für Smart-Home-Anwendungen, Fragen der Energieversorgung und Gebäudetechnik interessiert oder gern neue Abläufe testet, für den könnte eine Ausbildung im Elektrohandwerk das Richtige sein. Elektroniker*innen sorgen dafür, dass alles ganz entspannt läuft. In insgesamt fünf Berufen des elektro- und informationstechnischen Handwerks wird ausgebildet, u.a. in dem Beruf “Elektroniker/-in für Gebäudesystemintegration”

Informationen zu den fünf Berufen im E-Handwerk und auch eine Ausbildungsdatenbank mit freien Ausbildungsplätzen in Berlin und Brandenburg finden sich zusammen mit vielen weiteren Infos zu Bewerbung und Ausbildung auf www.e-zubis.de. Und wer noch weitere Fragen hat, kann sich an den Landesinnungsverband der Elektro- und Informationstechnischen Handwerke Berlin/Brandenburg (LIV) wenden – Ansprechpartnerin dort ist Britt Mertink (bm@eh-bb.de).

Gamification in der Bildung


Foto: © Headway, Unsplash

VERANSTALTUNGSHINWEIS: SCHULEWIRTSCHAFT Saarland diskutiert am 23. Juni über Gamification in der Bildung. Expertinnen und Experten aus Schule und Wirtschaft wurden eingeladen, die das Thema “Gamification” als Chance für den Bildungsbereich ansehen.

Moderiert von Nadine Kreutz und Stephanie Vogel, werden Angela Papenburg, Cigdem Uzonuglu, Micha Pallesche, Stephan Härle und Stefan Hoffmann sich darüber austauschen:

  • Warum das Lernen mit Gamification-Elementen so viel mehr ist, als nur simple Spielerei

  • Worauf es bei dem Einsatz ankommt 

  • Wie die praktische Umsetzung im Unterricht aussehen kann 

Die Online-Paneldiskussion findet am 23. Juni um 15:30 Uhr statt. Die Gesamtkoordination haben Nadine Kreutz und Doreen Hartmann (imc AG) inne. Ausführliche Informationen zu den Referenten und die Anmeldung zur Teilnahme Onlineveranstaltung finden Sie hier: https://www.im-c.com/de/paneltalk-my-digital-school-gamification/

Older posts »