-->

Ausbildung 2021: Pflege ist deine Zukunft


Foto: © Florian Freund, SCHULEWIRTSCHAFT Deutschland

Berlin, 17. Juni 2021: Mit dem Berufsabschluss “Pflegefachfrau” bzw. “Pflegefachmann” schließt die (immer noch recht neue) generalistische Pflegeausbildung nach drei Jahren ab – der Abschluss befähigt dann dazu, Menschen aller Altersstufen in allen Versorgungsbereichen zu pflegen.

In der beruflichen Pflegeausbildung wechseln sich Unterricht und Praxis ab. Die praktische Ausbildung erfolgt bei einer Ausbildungseinrichtung (mit dem der oder die Auszubildende den Ausbildungsvertrag geschlossen hat) und weiteren Einrichtungen aus den unterschiedlichen Pflegebereichen, also im Krankenhaus, in Pflegeeinrichtungen, bei ambulanten Pflegediensten sowie in der psychiatrischen Pflege und in der Versorgung von Kindern und Jugendlichen.

Weitere Infos findet man unter pflegeausbildung.net, für Berlin (auch mit Stellenportalen) unter Pflege deine Zukunft und für Brandenburg (ebenfalls mit Stellenangeboten) im Ausbildungsportal Pflege.

Internetportal für Jungen: Zukunftsberuf Pfleger

 

Foto: mcmurryjulie, Pixabay

Berlin, 14. September 2020: Was macht eigentlich ein Gesundheits- und Krankenpfleger, ein Altenpfleger oder ein Heilerziehungspfleger? Die Internetseite “Zukunftsberuf Pfleger” stellt diese Berufe vor und zeigt anhand von Videoclips, wie vielfältig und abwechslungsreich der Arbeitsalltag ist. Berufe- und Wissentests helfen, herauszufinden, ob ein Job in der Pflege das Richtige ist.