Mini-Kooperationen zwischen Schulen und Wirtschaft


© Florian Freund, SCHULEWIRTSCHAFT Deutschland

VERANSTALTUNGSHINWEIS: Nachhaltige berufliche Orientierung lebt von der Kooperation zwischen Schulen und Betrieben. Eine verlässliche Zusammenarbeit auf Augenhöhe ist dabei Kern jeder erfolgreichen Schulortkooperation. Das Modell der Mini-Kooperationen von SCHULEWIRTSCHAFT Hamburg soll den Einstieg in Schulortkooperationen erleichtern.

Schulortkooperationen bereichern die berufliche Orientierung von Schülerinnen und Schülern. Schulen profitieren vom Expertenwissen aus der betrieblichen Praxis, Unternehmen haben die Möglichkeit ihre Ausbildungs- und Studienangebot vor Ort bekannt zu machen. Schülerinnen und Schüler erhalten neben einer praxisorientierten beruflichen Orientierung auch wertvolle Einblicke in unternehmerisches Handeln und wirtschaftliche Zusammenhänge, sowie eine praxisorientierte berufliche Orientierung.

Der Bedarf und die Nachfrage nach Vermittlung, Aufbau und Beratung zur erfolgreichen Gestaltung von Schulortkooperationen ist zuletzt spürbar gestiegen. Die Entwicklung neuer digitaler Berufsbilder und erschwerte Bedingungen bei der Durchführung beruflicher Orientierungsangebote durch die Corona-Pandemie haben den Bedarf nach gemeinschaftlichem Austausch auf allen Seiten deutlich erhöht.

SCHULEWIRTSCHAFT setzt sich dafür ein, dass noch mehr Schulen und Unternehmen kooperieren und dies möglichst unkompliziert gestalten. Um die Hürden bei der Neugründung von Kooperationen zu senken, hat SCHULEWIRTSCHAFT Hamburg Mini-Kooperationen entwickelt. Diese Mini-Kooperationen sollen direkt in den Unterricht integriert und mit dort Leben gefüllt werden. Durch eine enge Einbindung von Ausbildenden praxisnahe Unterrichtsinhalte und berufliche Orientierung zu bieten. In einem zweiten Schritt können die Kooperationen dann ausgebaut und vertieft werden.

SCHULEWIRTSCHAFT Hamburg stellt in einem Webinar am Montag, 8. November 2021, 14.00 – 15.00 Uhr das Hamburger Modell der Mini-Kooperationen vor, berichtet von Erfahrungen und beantworten Ihre Fragen. Wir laden Sie herzlich zu diesem Austausch ein. Bitte melden Sie sich bis zum 02.11. über den folgenden Link an: https://forms.office.com/r/ApfpyNUxgs. Die Einwahldaten für das Videokonferenztool erhalten alle angemeldeten Teilnehmer dann am 03.11.