-->

Ausbildung 2022: Der Weg zum Profi-Gastgeber


Foto: © Louis Hansel, Unsplash

8. Juni 2022: Das Gastgewerbe in der Bundeshauptstadt ist breit gefächert – das Spektrum reicht von der urtypischen Berliner Eckkneipe über das Szenelokal und den Club bis hin zum Gourmet-Restaurant. Auch bei den Beherbergungsbetrieben geht die Bandbreite von der familiengeführten Pension über das Business- und Tagungs- bis hin zum Luxushotel. Entsprechend vielfältig sind die Tätigkeitsfelder und Berufsperspektiven der Branche.

Ausgebildet wird im Gastgewerbe in sieben Berufen. Alle starten mit komplett überarbeiteten Ausbildungsordnungen in das Ausbildungsjahr 2022: Koch/Köchin, Fachkraft Küche, Hotelfachmann/Hotelfachfrau, Kaufmann/Kauffrau für Hotelmanagement, Fachmann/Fachfrau für Systemgastronomie, Fachmann/Fachfrau für Restaurants & Veranstaltungsgastronomie und Fachkraft für Gastronomie.

Für Fragen zur Ausbildung steht der Hotel- und Gaststättenverband Berlin e. V. (DEHOGA Berlin) gern zur Verfügung. Ausbildungsplätze sind u.a. zu finden auf ausbildung.berlin, und in der Jobbörse der Bundesagentur für Arbeit.

Ausbildungsberufe im Hotel- und Gastgewerbe modernisiert


Foto: © Nils Stahl, Unsplash

1. April 2022: Im Hotel- und Gastgewerbe wurden die dualen Ausbildungs­berufe aktualisiert – mit nun sechs modernisierten und einer neu geschaffe­nen Ausbil­dungs­ordnung gehen die Hotel-, Gastronomie- und Küchenberufe in das neue Ausbildungsjahr ab 1. August 2022. 

  • Die Restaurantfachleute heißen künftig Fachleute für Restaurants und Veranstaltungsgastronomie. 

  • Die Fachkräfte für Gastronomie, deren Bezeichnung bislang Fachkraft im Gastgewerbe lautete, sowie die Fachleute für Systemgastronomie vervollständigen die Gruppe der Gastronomieberufe. 

  • Die Hotelfachleute betreuen Gäste auch weiterhin von der Ankunft bis zur Abreise.

  • Der Ausbildungsberuf Hotelkaufmann/Hotelkauffrau wird umbenannt in Kaufmann/Kauffrau für Hotelmanagement. Der Schwerpunkt der Ausbildung wird künftig noch stärker im kaufmännischen Bereich liegen.

  • Für Köche und Köchinnen wird künftig in der Ausbildung eine Vertiefung für vegetarische und vegane Küche angeboten.

  • Neu geschaffen wird der zweijährige Ausbildungsberuf Fachkraft Küche. Er richtet sich vor allem an praktisch begabte Jugendliche, die Köche und Köchinnen künftig bei der Zubereitung von Speisen und Gerichten unterstützen. 

Ausbildungsbotschafter*innen aus dem Hotel- und Gastgewerbe


Foto: © Louis Hansel, Unsplash

VERANSTALTUNGSHINWEIS: Was macht ein Hotelfachmann*frau? Was braucht eine Fachkraft im Gastgewerbe für Fähigkeiten? Welche Voraussetzungen braucht man, um Hotelmanager*in zu werden? In Kooperation mit der DEHOGA Berlin (deutscher Hotel- und Gaststättenverband e.V.) sendet #seiDUAL Ausbildungsbotschafter*innen vom 25. April bis 6. Mai 2022 für neunzig Minuten direkt in Berliner Schulen. Ausbildungsbotschafter*innen aus dem Hotel- und Gastgewerbe erzählen von ihrem Arbeitsalltag und bieten Schüler*innen einen praktischen Einblick in die Branche und die Karrieremöglichkeiten. Die Botschafter*innen agieren dabei in Teams, die sich jeweils aus einem*einer Auszubildenden und einem*einer Ausbilder*in bzw. Unternehmensvertreter*in zusammensetzen.

Bei Interesse melden Sie sich bis 31.03.2022 per E-Mail an Milena Kopper (kopper@elsweyer-hoffmann.de). 

Be HOGA – Berufseinstieg ins Gastgewerbe

Foto: Be HOGA

Berlin, 4. September 2020: Wer sich für eine Ausbildung im Hotel oder Restaurant interessiert, kann bei Be HOGA die verschiedenen Berufe im Gastgewerbe in Praxisworkshops, Kursen und Betriebsbesichtigungen ausprobieren und kennen lernen. Das Projekt unterstützt auch mit individueller Beratung bei der Suche nach einem passenden Ausbildungsplatz, bei Erstellung von Bewerbungsunterlagen oder bei Fragen zur Berufswahl. Be HOGA ist ein Angebot für junge Menschen ab 18 Jahren. Weitere Infos: www.behoga-berlin.de

Ausbildung als Hotelfachmann/-frau

TERMINANKÜNDIGUNG: Im nächsten Livestream von BennyJob, dem Social-Media-Angebot der Agentur für Arbeit Cottbus zum Thema Berufsorientierung, ist am 17. Juni 2020, ab 19 Uhr Hotelfach-Azubine Alicia zu Gast, die über ihre Ausbildung Rede und Antwort stehen wird. Im Livechat gibt es zudem die Möglichkeit, mit einer Berufsberaterin in Kontakt zu treten. Informationen zum Livechat gibt es hier, abrufbar ist der Chat auf Youtube und Twitch.

“TOP-Ausbildungsbetriebe” im Gastgewerbe

Foto: © Fotolia 2016 / mrcats

Berlin, 2. März 2020: Wer sich für eine Ausbildung im Gastgewerbe interessierst, kann ab sofort in der Hauptstadtregion über eine Ausbildungsplatzdatenbank nach Hotels und gastronomischen Unternehmen suchen, die sich ganz besonders für eine hohe Ausbildungsqualität in ihren Betrieben engagieren und dafür mit dem neuen DEHOGA-Qualitätssiegel „TOP-Ausbildungsbetrieb” ausgezeichnet worden sind.