-->

Ausbildung 2021: Berufung Landschaftsgärtner


Foto: © Ausbildungsförderwerk Garten, Landschafts- und Sportplatzbau e.V.

Berlin, 4. Juni 2021: Landschaftsgärtner gestalten Außenanlagen jeder Art, von privaten Hausgärten bis hin zu Parks oder Spiel- und Sportplätzen. In der Ausbildung wird mit Steinen und Holz, aber auch mit Erde und Pflanzen sowie verschiedensten Baustoffen und Maschinen gearbeitet. Die Ausbildung erfolgt als duale Berufsausbildung und dauert drei Jahre. Wer Interesse für diesen Beruf hat, sollte gute Leistungen in Mathe, Bio und Sport mitbringen. 

Fachkräfte sind im Garten- und Landschaftsbau derzeit sehr gefragt. Die Betriebe haben volle Auftragsbücher und benötigen dringend Fachpersonal für alle betrieblichen Ebenen. Unabhängig davon, ob man nach der Ausbildung einfach weiter im Beruf arbeitet oder eine Weiterbildung anstrebt, die Zukunftsaussichten sind glänzend.

Weitere Informationen zum Beruf Landschaftsgärtner/in sowie Adressen der Ausbildungsbetriebe in der Region gibt es hier: www.landschaftsgaertner.com. Bei Fragen zur Ausbildung und freien Ausbildungsplätzen hilft der Fachverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Berlin und Brandenburg e.V. gern weiter – zu erreichen unter  info@galabau-berlin-brandenburg.de und Telefon: 03 32 03/ 88 96-0. 

Grünes Licht für Artenvielfalt


Foto: © Michael Herren, Unsplash

WETTBEWERB: Schülerinnen und Schüler der Klassen 7 bis 10 können sich bis zum 7. Juni 2021 für die Teilnahme am Schülerwettbewerb „Grünes Licht für … Artenvielfalt“ anmelden. Mit dem Wettbewerb wollen das  Ausbildungsförderwerk und die Landesverbände des Garten-, Landschafts- und Sportplatzbaus Schülerinnen und Schülern den vielseitigen Beruf Landschaftsgärtner/-in näherbringen. Teilnehmen kann man alleine, in Gruppen (auch AGs oder Kurse) oder mit der gesamten Klasse. Gesucht sind 15 Fotos oder Videos von geschützten heimischen Pflanzen oder Tieren in ihrem natürlichen Lebensraum versehen mit Informationen über Schutzstatus, Erhaltungsmaßnahmen u.a. Alle weiteren Infos zum Wettbewerb gibt es hier.